Die klassische Konditionierung

Bei der klassischen Konditionierung erfährt dein Hund, dass ein für ihn anhin unbedeutender Reiz (Wort, Pfeife, Handlung) etwas Bestimmtes ankündigt und er wird schon bald darauf mit einer Emotion und/oder einem Verhalten darauf reagieren.  Die klassische Konditionierung zählt wie die operante Konditionierung zu den grundlegenden Lernformen. Sie ist ist auch unter dem Begriff Signallernen bekannt. Ich…

Belohnungen im Hundetraining

Als Basis empfiehlt es sich, vorgängig den Artikel  „Lerntheorie – Belohnung und Strafen…“  zu lesen ****** Mit Belohnungen wird ein erwünschtes Verhalten verstärkt, so dass dieses öfters auftritt bzw. ein unerwünschtes Verhalten nicht erst entsteht. Dabei wird zwischen einer positiven und einer negativen Belohnung unterschieden: Die positive Belohnung (positiv = ich füge etwas hinzu) Bei…

Die operante Konditionierung

…und ihre 4 Quadranten Prinzipiell gilt: Belohnungen sollen helfen, dass erwünschte Verhalten häufiger gezeigt werden Strafen sollen helfen, dass unerwünschte Verhalten immer seltener gezeigt werden Im Zusammenhang mit der operanten Konditionierung liest man jedoch auch immer wieder von „positiven und negativen Belohnungen“  bzw. „positiven und negative Strafen“. Was es mit diesem Positiv und Negativ auf…

Lerntheorie – Belohnungen und Strafen

Strafen und Belohnungen wirken immer! Dabei spielt es erst mal keine Rolle, nach welcher Philosophie das Training aufgebaut ist. Denn ob bewusst oder unbewusst eingesetzt, haben diese Einfluss auf das Verhalten eines Lebewesens. Dies gilt genauso für uns wie für unsere Hunde Belohnungen führen dazu, dass ein Verhalten öfters gezeigt wird – erwünschtes und unerwünschtes Strafen…

Strafen im Hundetraining

Gewalt und Strafen fangen dort an, wo Wissen und Können des Menschen aufhören. Genauso wenig sinnvoll ist es aber auch „den Hund einfach mal machen zu lassen“.  Als Basis empfiehlt sich, den Artikel „Lerntheorie – Belohnung und Strafen…“ vorgängig zu lesen *** Durch Strafen soll der Hund dazu gebracht werden, ein unerwünschtes Verhalten weniger oder gar nicht…