Medikamente bei Angst? Ja aber…

…bitte nur solche, die deinem Hund auch wirklich helfen 

medizin.jpg

Der Wirkstoff Acepromazin* entspannt die Muskeln, wirkt jedoch NICHT angstlösend (* weitere Bezeichnungen sind: Acetylpromazin; Acetopromazin oder Acetazin).

  • Der Hund nimmt die Geräusche bei vollem Bewusstsein wahr
  • Durch die Bewegungseinschränkung hat er nun aber keine Möglichkeit mehr, vor diesen zu fliehen
  • Im schlimmsten Fall sind seine Ängste durch diese erzwungene Hilflosigkeit anschliessend noch grösser

Die Medikamente mit „Acepromazin“ werden unter anderem unter den Bezeichnungen
„Calmivet, Sedalin, Prequillan und Vetranquil“ verkauft.

*****

Beim Tierarzt bekommst du jedoch auch Medikamente, welche tatsächlich einen positiven Einfluss auf das Angstempfinden haben. Die heute bekanntesten sind:

  • Sileo mit dem Wirkstoff Dexmedetomidin
  • Xanax mit dem Wirkstoff Alprazolam
    Es wird zur kurzzeitigen Behandlungen von Angst und Panikstörungen eingesetzt

Beide Medikamente wirken sowohl muskelentspannend als auch angstlösend.

Ob diese für deinen Hund geeignet sind und in welcher Dosierung, kann dir dein Tierarzt beantworten. Experimentiere bitte nie selber mit diesen Medikamenten. Denn jedes Tier reagiert anders darauf – auch was die Nebenwirkungen betrifft.  

Ausserdem empfiehlt es sich, vor dem ersten Einsatz einen Probelauf durchzuführen, um die Reaktion des Hundes auf das Mittel einschätzen zu können.

*****

Für Hunde, die nicht massiv reagieren, gibt es weitere unterstützende Möglichkeiten, die Ängste zu bewältigen. Hier findest du weitere Informationen dazu.

Bedenke aber, dass du für die meisten genügend Zeit für deren Aufbau einrechnen musst, damit sie deinem Hund in der ängstigenden Situation helfen können.

© 2017/2018 – Teamschule – Monika Oberli

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s