Vergleichen erlaubt?

gedankensplitte_affe.jpgDiese Frage wird wohl jeder zu Recht mit Nein beantworten.

Was aber ist mit dem Vergleich zwischen Wolf und Hund?
Ist es wirklich rechtens, das Verhalten unserer Haushunde mit dem des Wolfes zu vergleichen?

Ich sage Nein. Denn durch die Domestikation hat sich der Hund in Vielen vom wölfischen Verhalten entfernt. Auch haben unzählige Studien gezeigt, dass der Hund kein domestizierter Wolf ist. Denn spätestens wenn letzterer erwachsen wird, ist ein Zusammenleben so wie wir es mit unseren Hunden kennen, nicht mehr denkbar. Und auch in vielem Anderem unterscheiden sie sich deutlich (http://www.wolfscience.at).

Und noch weniger zielführend sind diese Vergleiche wenn die Untersuchungen auf Verhaltensweisen von Gehegewölfen basieren.

Stellen wir uns doch einmal vor wie wir uns verhalten würden, wenn wir und weitere Familienmitgliedern für einen längeren Zeitraum zusammen mit Fremden in einen Raum eingesperrt würden. Wie würden wir reagieren, wenn die Ressourcen knapp würden oder nicht für jeden ein Bett zur Verfügung steht?
Und was passiert, wenn uns jemand von den Unbekannten mit seinem Verhalten stört oder sich für Sachen von uns interessiert? Wären unsere Reaktionen vergleichbar wie wenn wir uns frei bewegen und unsere eigenen Räume und Rückzugsmöglichkeiten haben?

Deshalb ja, die Herkunft des Hundes zu kennen, ist wichtig. Denn gewisse Verhaltensweisen erklären sich aus dessen Abstammung. Aber noch viel wichtiger sind Gattung (Hund), Rasse und Individuum, um das Verhalten zu verstehen. Und in Vielem gleichen sie uns viel mehr als ihrem nahen Verwandten.

© 2018 – Teamschule – Monika Oberli

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s