Warum bellt mein Hund?

Ich belle, weil dies Teil meiner Sprache ist.

2_bellen03
Und das bedeutet mein Bellen:

Dein Hund bellt (und meint damit) „Da kommt Jemand, der macht mir Angst“
Du sagst „Hör auf zu bellen“

Dein Hund bellt „Bleib bloss weg“
Du sagst „Der macht dir doch nichts“

Dein Hund bellt „Ich hab Angst“
Du sagst „Hör auf zu bellen“

Dein Hund bellt „Schau, da kommt mein bester Freund
Du sagst „Bell ihn nicht an“

Dein Hund bellt „Es ist Jemand an der Tür“
Du sagst „Ab auf deinen Platz“

Dein Hund bellt „Mir ist langweilig
Du sagst „Sei still“

Dein Hund bellt „Ich muss mal raus“
Du sagst „Du nervst“

Dein Hund bellt „Mir geht’s nicht gut“
Du sagst „Wieso musst du ständig bellen“

Dein Hund bellt „Ich mag den nicht in meiner Nähe“
Du sagst „Du bist ein böser Hund“

Dein Hund bellt „Du hast mich an den Haaren gezogen“
Du sagst „Sei lieb zum Kind. Es hat dir doch nichts getan“

Dein Hund bellt „Ich möchte dir was sagen“
Du sagst über ihn „Du bist ein Kläffer“

Dein Hund bellt „Der verhält sich aber komisch“
Dein Gegenüber sagt „Sie haben aber einen aggressiven Hund“

Dein Hund bellt, es ist seine Sprache.

Willst du ihm diese wirklich verbieten statt ihm in diesen Situationen zu helfen?

2_bellen04

Das Bellen gehört zu seiner Kommunikation wie unsere Wörter zu uns.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s